Aktuelles

Nachrichten

UPDATE - Exerzitien im Alltag

Johannes Linke

Immer wieder erreichte uns die Frage, ob die Exerzitien im Alltag dieses Jahr aufgrund der Pandemie überhaupt stattfinden können. Zudem erleben wir, dass viele Menschen in diesen Zeiten sehr vorsichtig sind. Deshalb möchten wir Ihnen 2 Möglichkeiten anbieten: Exerzitien via Zoom oder Exerzitien in Präsenzform unter Einhaltung aller Hygienevorschriften (sollte Präsenz evtl. doch nicht möglich sein, finden einzelne Abende notfalls auch via Zoom statt)

„Und plötzlich weißt du: Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.“ (Meister Eckhart)

Manchmal gibt es solche Zeiten im Leben: Man spürt, irgendetwas steht an. Irgendetwas müsste ich mal anders machen. Für etwas „ganz Großes“ reichen Kraft und Zeit nicht. Dazu können die ignatianischen Exerzitien im Alltag eine gute Hilfe sein. Es ist schön, dass Sie etwas suchen, dass Sie interessiert sind und sich vielleicht sogar sehnen nach einem „Anders“ oder einem „Mehr“ in Ihrem Alltag und Ihrem Leben. Es gibt dieses „Anders“, es gibt dieses „Mehr“! Eigentlich geht es gar nicht so sehr darum, meine Sehnsucht irgendwohin zu tragen, sondern ihr mitten im Alltag einen Ort zu geben. Denn Gott lässt grüßen – zwischen Kaffeebechern und Blumengießen…

1.Abend: Ich schaue mich an

  • Mi 24.2.2021, 18.30 Uhr (Zoom) oder
  • Mi 24.2.2021, 20.00 Uhr (Haus der Begegnung, Bissenkamp 20)

2. Abend: Ich schaue auf mein Leben

  • Mi 03.3.2021, 18.30 Uhr (Zoom) oder
  • Mi 03.3.2021, 20.00 Uhr (Haus der Begegnung)

3. Abend: Ich schaue auf Kreuz-Zeichen in meinem Leben

  • Mi 10.3.2021, 18.30 Uhr (Zoom) oder
  • Mi 10.3.2021, 20.00 Uhr (Haus der Begegnung)

4. Abend: Ich schaue auf Gott

  • Mi 17.3.2021, 18.30 Uhr (Zoom) oder
  • Mi 17.3.2021, 20.00 Uhr (Haus der Begegnung)

5. Abend: Gott lässt grüßen: Eucharistie

Mi 24.3.2020, 19.30 Uhr (Kirche St. Peter)

Wenn Sie an den Exerzitien im Alltag teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 12.2.2021 im Pfarrbüro St. Peter für eine der beiden Möglichkeiten an; für die Zoomvariante bitte ausschließlich per Email (stpeter-waltrop@bistum-muenster.de; 02309 97050). Bitte teilen Sie uns Ihre komplette Anschrift, Telefonnummer und Email mit.

Auch diejenigen, die sich bereits angemeldet haben, bitten wir um die Mitteilung, an welcher Variante sie teilnehmen möchten. Beachten Sie bitte die geänderten Anfangszeiten.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung:

Carsten Roeger (Pfr., geistl. Begleiter) roeger@bistum-muenster.de; 02309 970511

Magdalena Starke (geistl. Begleiterin/Trauerbegleiterin/Supervisorin)

mail@starkeberatung.de; 0171 4961909

Weiterlesen …

kfd Waltrop

Barbara Lenz

Der Aschermittwoch der Frauen ist für viele kfd-Frauen zu einem festen Bestandteil im spirituellen Jahresablauf geworden. In der Vergangenheit wurde dazu in vielen Regionen eine Veranstaltung angeboten.

Dies ist leider in diesem Jahr nicht möglich. Daher haben sich der kfd Diözesanverband Münster e.V. kurzfristig etwas anderes überlegt.

Der erste digitale Aschermittwoch für Frauen!

Alle weiteren Informationen zu dieser digitalen Veranstaltung entnehmen Sie bitte der angefügten Anlage.

Weiterlesen …

kfd St. Peter

Barbara Lenz

Die Jahreshauptversammlung der kfd St.Peter findet nicht statt.

 

Auch alle anderen Veranstaltungstermine bis Ende März können voraussichtlich nicht wie gewohnt stattfinden.

 

Die monatlichen Gemeinschaftsmessen sind davon nicht betroffen.

Weiterlesen …

Update Exerzitien im Alltag

Barbara Lenz

Immer wieder erreichte uns die Frage, ob die Exerzitien im Alltag dieses Jahr aufgrund der Pandemie überhaupt stattfinden können. Zudem erleben wir, dass viele Menschen in diesen Zeiten sehr vorsichtig sind. Deshalb möchten wir Ihnen 2 Möglichkeiten anbieten: Exerzitien via Zoom oder Exerzitien in Präsenzform unter Einhaltung aller Hygienevorschriften (sollte Präsenz evtl. doch nicht möglich sein, finden einzelne Abende notfalls auch via Zoom statt)

 

„Und plötzlich weißt du: Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.“ (Meister Eckhart)

 

Manchmal gibt es solche Zeiten im Leben: Man spürt, irgendetwas steht an. Irgendetwas müsste ich mal anders machen. Für etwas „ganz Großes“ reichen Kraft und Zeit nicht. Dazu können die ignatianischen Exerzitien im Alltag eine gute Hilfe sein. Es ist schön, dass Sie etwas suchen, dass Sie interessiert sind und sich vielleicht sogar sehnen nach einem „Anders“ oder einem „Mehr“ in Ihrem Alltag und Ihrem Leben. Es gibt dieses „Anders“, es gibt dieses „Mehr“! Eigentlich geht es gar nicht so sehr darum, meine Sehnsucht irgendwohin zu tragen, sondern ihr mitten im Alltag einen Ort zu geben. Denn Gott lässt grüßen – zwischen Kaffeebechern und Blumengießen…

 

1.Abend: Ich schaue mich an

  • Mi 24.2.2021, 18.30 Uhr (Zoom) oder
  • Mi 24.2.2021, 20.00 Uhr (Haus der Begegnung, Bissenkamp 20)

2. Abend: Ich schaue auf mein Leben

  • Mi 03.3.2021, 18.30 Uhr (Zoom) oder
  • Mi 03.3.2021, 20.00 Uhr (Haus der Begegnung)

3. Abend: Ich schaue auf Kreuz-Zeichen in meinem Leben

  • Mi 10.3.2021, 18.30 Uhr (Zoom) oder
  • Mi 10.3.2021, 20.00 Uhr (Haus der Begegnung)

4. Abend: Ich schaue auf Gott

  • Mi 17.3.2021, 18.30 Uhr (Zoom) oder
  • Mi 17.3.2021, 20.00 Uhr (Haus der Begegnung)

5. Abend: Gott lässt grüßen: Eucharistie

Mi 24.3.2020, 19.30 Uhr (Kirche St. Peter)

 

Wenn Sie an den Exerzitien im Alltag teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 12.2.2021 im Pfarrbüro St. Peter für eine der beiden Möglichkeiten an; für die Zoomvariante bitte ausschließlich per Email (stpeter-waltrop@bistum-muenster.de; 02309 97050). Bitte teilen Sie uns Ihre komplette Anschrift, Telefonnummer und Email mit.

 

Auch diejenigen, die sich bereits angemeldet haben, bitten wir um die Mitteilung, an welcher Variante sie teilnehmen möchten. Beachten Sie bitte die geänderten Anfangszeiten.

 

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung:

Carsten Roeger (Pfr., geistl. Begleiter) roeger@bistum-muenster.de; 02309 970511

Magdalena Starke (geistl. Begleiterin/Trauerbegleiterin/Supervisorin)

mail@starkeberatung.de; 0171 4961909

 

Weiterlesen …

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Die „Woche für die Einheit der Christen“ sucht sich pandemiekompatible Wege.

Da die Woche für die Einheit der Christen, die eigentlich am kommenden Montag hätte beginnen sollen, in ihrer ursprünglichen Form pandemiebedingt ausfällt, haben wir nach Möglichkeiten gesucht, wie wir mit allen, die ein Herz für ein gemeinsames Miteinander von Katholisch und Evangelisch haben, in Kontakt kommen bzw. in Kontakt bleiben. Darum laden wir Sie in der Woche vom 18.-22. Januar dazu ein, an den fünf Abenden miteinander oder alleine ins Nachdenken incl. Gebet zu kommen über Verse aus dem Johannesevangelium (Kapitel 15).

Das könnte z.B. so aussehen:

  • Sie nehmen die Karte für die ‚Woche der Einheit der Christen‘ zur Hand, die in den Kirchen ausliegt und bei vielen Gelegenheiten verteilt wurde. Sie finden Sie auch auf unserer Homepage.
  • Sie verabreden sich (möglichst mit einem Freund/einer Freundin der anderen Konfession) zu einem Telefongespräch (analog, skype, facetime: Alles ist möglich!) oder zu einem zoom-Treffen.
  • Sie reden gemeinsam kurz darüber, was Ihnen dieser Vers sagt und welche Ideen für ein Miteinander beider Kirchen hier in Waltrop ihnen mit diesem Vers in den Sinn kommen.
  • Sie beten für die Ökumene hier in Waltrop und für die weltweite Ökumene

Gleichzeitig bieten wir am Montag und am Freitag für eine halbe Stunde ein Zoom-Meeting an. Um daran teilnehmen zu können, melden Sie sich bitte per E-Mail bei Pfarrer Holger Möllenhoff (holger.moellenhoff@ekvw.de) und schreiben in die Betreffzeile: "Woche der Einheit der Christen" Wir schicken Ihnen dann eine Einladung zum Zoom-Meeting.

Weiterlesen …