Aktuelles

Nachrichten

Weiberfastnacht in St. Ludgerus

Barbara Lenz

Wieder einmal wurde Karneval gefeiert in St. Ludgerus am Turm. Ca. 130 Frauen kamen zur Veranstaltung und sahen viele verschiedene Programmpunkte. Thekla Köster moderierte den Nachmittag und sorgte während der Bühnenumbauten mit einigen kurzweiligen Einlagen und Witzen für viele Lacher.

 

Die Tanzgruppe kam auf die Bühne und eröffnete den Nachmittag mit dem Lied "Ein Hoch auf uns". Danach wurden verschiedene Sketche "Hotel Waltropia", "Ludgerus Backstudio", "Die Campingidylle", "Zwei schräge Vögel" und "An der Himmeltür" aufgeführt. Maria Franzen mit ihrer Büttenrede über den Mann war ein besonderer Höhepunkt. Das Programm ging weiter mit dem Tanz der "Tanzgarde vom Turm", einstudiert von Margret Vatterott. Zum Abschluss gab es mal wieder einen Auftritt der Oberdorfsänger. Schunkelrunden und auch eine Polonäse rundeten das Programm ab.

 

Für alle Mitwirkenden gab es als Anerkennung einen handgefertigten Orden, angefertigt mit viel Liebe vom Ehepaar Osterwald. Musikalisch wurden wir von DJ Benni unterstützt. Einige Mitglieder des Männerwerkes St. Ludgerus halfen professionell beim Umbau der Bühne, bei der Technik und auch beim Service im Saal.

 

Eine gelungene Veranstaltung!

Weiterlesen …

Visitation durch Weihbischof Rolf Lohmann am 5. und 7. Februar 2019

Die Visitation einer Gemeinde hat das Ziel, der Bistumsleitung einen realistischen Blick zur ermöglichen, wie die Situation der Pfarreien vor Ort aussieht. Deshalb haben wir ein buntes Besuchsprogramm ausgearbeitet, das Herzensangelegenheiten unserer Pfarrei beinhaltet, aber auch Schwierigkeiten nicht ausgeblendet hat. Natürlich konnten wir nur eine Auswahl von pastoralen Aktivitäten besuchen.

Zu den Herzensangelegenheiten unserer Pfarrei gehören unsere Kitas. In einem offenen Gespräch erfuhr der Weihbischof von unserem Projekt, Kitas als Lebensort des Glaubens zu profilieren, aber auch von den Schwierigkeiten, die es in diesem Bereich gibt. Weitere Stationen waren das Projekt "Der Laden", der Kreuzbund und der Besuch des Altenheimes. Auch ein Gespräch mit der Bürgermeisterin stand auf dem Programm. Zudem traf sich der Weihbischof mit den Gremien und den Seelsorgerinnen und Seelsorgern. Auch das Engagement der Caritas und der Flüchtlingshilfe wurden ihm vorgestellt. Darüber hinaus gab es ein Gespräch über die Bedeutung der Kirchenmusik insgesamt, aber auch hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Heranführung von Kindern und Jugendlichen an die Spiritualität. Der Besuch im Senfkorn anlässlich des Jubiläums des von Firmlingen gegründeten „Projektes Senfkorn“ und die Begegnung mit Jugendlichen waren ein weiterer Höhepunkt des Besuches.

Ein Nachmittag war den Verbänden gewidmet. Beim Begehen des Kreuzweges auf der Halde und einer anschließenden Tasse Kaffee wurde über Bedeutung und Zukunft der Verbände gesprochen.

Alle Gespräche und Begegnungen waren durch eine wohltuende Atmosphäre geprägt. Weihbischof Lohmann war beeindruckt von dem, was in unserer Pfarrei alles gelebt wird. Zugleich sah er auch die Probleme, wie beispielsweise die Schwierigkeiten der Gewinnung neuer Ehrenamtlicher oder Mitglieder in den Verbänden.

Auch kritische Fragen hinsichtlich der Stellung der Frau in der Kirche, des Ernstnehmens der Christinnen und Christen vor Ort, der offiziellen Stellung der Kirche zu verschiedenen Aspekten der Sexualität und des Missbrauchs wurden angesprochen. Alle Gespräche waren sehr konstruktiv. Der Weihbischof zeigte sich interessiert an den kritischen Fragen seiner Gesprächsteilnehmerinnen und Gesprächsteilnehmer.

Ich denke, er wird zum einen zufrieden mit dem, was in unserer Pfarrei gelebt wird, nach Hause gefahren sein. Zum anderen haben ihn unsere Fragen, die für ihn natürlich nicht neu waren, auch nachdenklich gemacht und ihm gezeigt, wo wir Hoffnungen auf neue Entwicklungen haben.

Ich persönlich denke, dass diese Visitation sehr gelungen war und hoffe, dass die angestoßene Nachdenklichkeit auch die Entscheidungsträger unserer Kirche prägt und uns in eine gute Zukunft führt.

Weiterlesen …

KFD Waltrop

Barbara Lenz

Zur Mitfeier des ökumenischen Gottesdienstes der Frauen anlässlich der Gebetswoche für die Einheit der Christen im Glauben laden die kfd- Verbände Waltrop am Dienstag, 22. Jan. um 9 Uhr in die St.Peter- Pfarrkirche herzlich ein.

Das Thema lautet: “Gerechtigkeit, Gerechtigkeit – ihr sollst du nachjagen.“

Nach dem Wortgottesdienst gibt es ein gemeinsames Frühstück und Austausch im Haus der Begegnung. Um besser planen zu können wird um eine Anmeldung im Weltladen Tel. 920838 bis zum 19. Jan. gebeten.

Weiterlesen …

Sternsingeraktion 2019

Am vergangenen Wochenenende waren über 100 Kinder und Jugendliche in Waltrop unterwegs, um den Menschen und Häusern als Sternsingerinnen und Sternsinger den Segen zu bringen.
Mit dem gesammelten Geld werden Projekte unterstützt, die in Peru und weltweit Kinder mit einer Behinderung begleiten.

Insgesamt wurden rund 20.900 Euro gesammelt.

Vielen Dank dafür! Danke auch den vielen Helferinnen und Helfern!

Mehr Informationen zur Sternsingeraktion, beispielsweise zur Verwendung der Gelder, finden Sie HIER.

Weiterlesen …

Nikolausaktion 2018

Die Nikoläuse sind im Anmarsch und können es kaum erwarten!

Die Jugendgruppen aus den Gemeinden St. Marien und St. Peter verteilen auch in diesem Jahr wieder in der Nacht zu Nikolaus, vom 5. auf den 6. Dezember, original Schokonikoläuse im gesamten Waltroper Stadtgebiet.

Hintergrund der Aktion ist es, den heiligen St. Nikolaus in der Gesellschaft wieder in den Vordergrund zu stellen und einer Verwechslung mit der populären Kunstfigur des Weihnachtsmannes entgegen zu wirken.

Die Nikolaus-Karten können mit einem persönlichen Grüß versehen werden, kosten 2,50 € und können im Pfarrbüro St. Peter, Bissenkamp 16 sowie nach den Gottesdiensten erworben werden.

Rückgabe der Karten bis spätestens 04.12.2018 im Pfarrbüro St. Peter.

 

Weiterlesen …